Mitgliederversammlung kurzfristig abgesagt!

Sehr geehrte Mitglieder der Mettmanner Bauverein eG,

aufgrund des sich in den letzten Tagen zuspitzenden Infektionsgeschehens der Corona-Pandemie, sehen wir uns leider gezwungen, die Mitglieder-Versammlung am 27.10.2020 abzusagen.

Der Bürgermeister der Stadt Mettmann gibt hierzu die dringende Empfehlung. Nach Auskunft des Verbandes der Wohnungswirtschaft, haben auch andere Genossenschaften ihre Mitglieder-Versammlung als Präsenz-Veranstaltung kurzfristig abgesagt.

Wann eine Präsenz-Veranstaltung abgehalten werden kann, ist derzeit nicht absehbar.

Ihre Mettmanner Bauverein eG


 

Wichtige Information!

Aufgrund der derzeitigen Situation und Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Virus COVID 19 bleibt bis auf weiteres unsere Geschäftsstelle für Besucher geschlossen.

Wir betreuen Sie aber weiterhin während unserer Öffnungszeiten unter Tel. 02104-9791- 0 oder gern auch auf elektronischen Wege per E-Mail an info@mbv-eg.de .

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihre Mettmanner Bauverein eG

Die Genossenschaft und ihre Geschichte

  • 2015 110-jähriges Bestehen des mbv

  • 2011 Gründung der Tochtergesellschaft MBV Königshof GmbH
  • 2009 Bau der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW)

  • 2005 großes Straßenfest zum 100jährigem Jubiläum

  • 2003 Umzug in die neuen Büroräume an der Neanderstraße

  • 2002 Übernahme von 84 Mietwohnungen in Düsseldorf Knittkuhl

  • 1995 249 Werkswohnungen werden von der Firma Georg-Fischer gekauft

  • 1991 Gründung der Tochtergesellschaft "MBV Bau- und Betreuung GmbH"

  • 1985 Erwerb von 160 Wohnungen von der Stadt Mettmann am Düsselring und der Gottfried-Wetzel-Straße

  • 1981 Zusammenschluß mit "Alba-Allgemeine Baugenossenschaft zu Mettmann e.G."

  • bis 1975 Errichtung der Häuser Dresdner Straße, Danziger Straße, Schwarzbachstraße, Eidamshauser- und Goldberger Straße

  • bis 1965 ca. 800 eigene Mitwohnungen bei 1190 Mitgliedern, 200 Wohneinheiten wurden an Mitglieder veräußert

  • 1955 50jähriges Jubiläum mit 809 Mitgliedern und 466 Wohnungen im Bestand

  • 1941 Zusammenschluß mit der "Gemeinnütziger Bau- und Siedlungsgenossenschaft Mettmann"

  • 1923-39 wurden 286 Wohnungen gebaut, darunter die Objekte Weststraße, Neanderstraße und Düsseldorfer Straße

  • bis 1914 wurden 51 Wohnungen gebaut, die Mitgliederzahl stieg auf 131 Mitglieder. Die Bilanzsumme wurde verdreifacht.

  • 1906 die ersten 3 Wohnhäuser wurden fertig gestellt

  • 1905 Gründung des Mettmanner Bauvereins mit 27 Mitgliedern und einem Grundkapital von 2.700 Mark

Eine ausführliche Chronik, können Sie hier als PDF-Dokument laden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.